Ein Ball organisiert sich nicht von alleine

Sebastian Gabler 0

Trotz vieler Vorurteile, schafft es der Burschenverein immer wieder einen schwarz-weiß Ball auf die Beine zu stellen. Wie läuft die ganze Organisation ab?

Probe für die Einlage am Ball
Probe für die Einlage am Ball

Man kann wohl über den Burschenverein denken was man will – ob positiv oder negativ, der traditionelle Burschenball ist ein alljährlicher Höhepunkt in der Faschingszeit. Damit dieser auch so von statten geht, reicht es aber nicht ein paar halbe Bier zusammen zu trinken.

Was ist eigentlich alles zu tun?

Bereits im November beginnen die ersten Vorbereitungen. Hier trifft sich die Vorstandschaft nach den Neuwahlen und bespricht die Rollenverteilung sowie einen ersten Zeitplan. Angefangen von den Inseraten der Faschingszeitung, über das Gestalten der Zeitung, bis hin zur Dekoration des Ballsaals - es gibt eine Menge zu tun. Hat jeder einen Frack? Wo ist das Brathering essen? Was machen wir in der Einlage? etc.

Unter Vereinen hilft man sich

Nach Weihnachten und Neujahr beginnt nun ein Dekorier-Marathon. Vertreter aller Vereine werden zusammen getrommelt und gemeinsam wird die Stadthalle in einen Ballsaal aus silber-blau verwandelt. Stunden über Stunden wird getackert, genagelt, geklebt und montiert. Das Ergebnis wird meist mit einem: "Ach dieses Jahr ist es wieder blau" honoriert.

zwei Burschen dekorieren den Eingang der Stadthalle Roding
Die Folie hat fast keine Löcher, haben Sie gesagt.

Nach der Deko kommen die Bälle

Ist die Stadthalle nun einladend geschmückt, geht es für die Burschen weiter mit einer Liste an Bällen die zu besuchen sind. Burschenball, Sportlerball, Feuerwehrball... Jedes Wochenende sind die jungen Wilden also unterwegs trinken, tanzen und feiern. Ganz nach dem Motto:" Wer feiern kann, kann auch aufstehen."

Probe für die Showeinlage
Ist nicht viel Text zu lernen, haben Sie gesagt.

Wofür das alles?

Auch wenn die Nerven oft blank liegen und sich die Motivation nach Feierabend in Grenzen hält, ist der Gedanke an den Ballabend ein treibender Ansporn. Nach drei Monaten harter Arbeit einen Ballsaal zu füllen, in glückliche Gesichter zu sehen und den Rausch der einzigartigen Atmosphäre zu spüren, ist so unbeschreiblich, dass wohl nur Besucher selbst es teilen können.

Kutsche in der Waschstraße
Mach die Kutsche sauber, haben Sie gesagt.

Und übermorgen ist es soweit

Die Kutsche haben wir noch schnell in die Waschstraße gebracht. Nun kann quasi nichts mehr schiefgehen. Die Rodinger Burschen freuen sich auf einen Burschenball, der eine lange Tradition aufrecht erhält und mit seinen Gästen zu einem unvergesslichen Abend reift. Seit gespannt auf die Ballkönigin, die Faschingszeitung und die Showeinlage. 

Sei der Erste und schreibe einen Kommentar

Teile deine Meinung mit uns und anderen. Bitte habe Verständnis, dass Kommentare vor Veröffentlichung von einem Burschen geprüft werden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

*Pflichtfelder

Mit dem einreichen erlaubst du die Speicherung deiner Daten (Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse, Zeitstempel und URL). Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung