Vorstandschaft 2018/19

Ein Statement zum Rodinger Burschenball

Vor genau sieben Tagen standen wir, die Vorstandschaft vor einem vollen Ballsaal und verkündeten das undenkbare: Der Burschenball 2019 wird ohne neue Ballkönigin stattfinden.

Da das einen ungewollten Bruch unserer Tradition darstellt, ließen Gerüchte und offenen Fragen nicht lange auf sich warten.

Leider können wir diese nicht vollständig klären, da wir weiterhin das Geheimnis der Ballkönigin wahren wollen. Wie bereits in der Ansprache am Ball verkündet, konnte diese aus familiären Gründen das Amt nicht annehmen. Auch wir müssen die Kurzfristigkeit so akzeptieren.

Wie es aber für offene Fragen üblich ist, entstanden viele Gerüchte. Wir verstehen das Interesse. Jedoch wünschen wir uns, dass diese einen respektvollen Rahmen behalten und mögliche Kandidatinnen nicht weiter mit Unwahrheiten konfrontiert werden.

Gerne möchten wir uns an dieser Stelle, bei allen alten Vorständen und unseren Mitgliedern für den Traditionsbruch erneut entschuldigen und uns für das weitere Vertrauen bedanken.

Außerdem gilt ein besonderer Dank unserer weiterhin amtierenden Ballkönigin Amelie Huber, welche am Ballabend ihre Treue und Verbundenheit zu den Burschen erneut erwies.

Unser bestreben für die Zukunft ist es, dass der Burschenverein auch weiterhin für die Tradition und die Gemeinschaft in Roding steht.

Bursch Horn!
Die Vorstandschaft