Gewinner des Preisschafkopfen in Roding

Sebastian Gabler 0

In Roding spielt man nichts geringeres als Schafkopfen. Deshalb organisierten die Burschen ein Preisschafkopfen im Gasthaus Kerscher.

Am vergangenen Freitag, den 08.04.2016 fand im Gasthaus Kerscher in Roding das Preisschafkopfen der Burschen statt. In den letzten Wochen sammelte hierfür die Vorstandschaft von den Rodinger Geschäftsleuten verschiedene Sach- und Geldpreise ein. Gewinne bis zu 200€ lockten viele begeisterte Schafkopf-Spieler. Insgesammt waren 14 Spiel-Tische im Gasthaus Kerscher belegt.

14 Tische voller Schafkopfspieler
14 Tische voller Schafkopfspieler

Es wurde nach folgenden Regeln gespielt

  • Die Teilnehmer werden den Tischen bzw. Plätzen zugelost.
  • Gespielt wird ein kurzes Blatt.
  • Es werden 2x30 Spiele ausgetragen.
  • Gegeben werden 3x2 Karten, es muss abgehoben werden.
  • Es wird Plus - Minus geschrieben.
  • Es dürfen nur Rufspiele, Solos, Wenz, Solo tout oder Wenz Tout gespielt werden.
  • Ein Rufspiel ist für den Spieler mit 61 Pkt. gewonnen bzw. mit 60 verloren bzw. mit 31 Pkt. Schneider frei.
  • Solos und Wenz sind mit 61 Punkten gewonnen.
  • Wenn mehrere Personen gleichzeitig (Solo oder Wenz) spielen wollen, gilt: „Erster ist erster“
  • Laufende zählen erst ab 3 und maximal 4. Pro Laufende jeweils ein Punkt.
  • Es wird nicht zusammengeworfen. Wird kein Spiel angesagt, wird über Kreuz gespielt. Der Ausspieler gewinnt das Spiel mit 60 Pkt. und ist mit 30 Augen Schneider frei.
  • Ein Tout kann jeweils nur ab 3 Ober oder ab 3 Unter gespielt werden und muss der Spielleitung angezeigt werden.
  • Sollte ein Fall eintreten, der in den Regeln nicht verankert ist, entscheidet die Spielleitung.

Drei glückliche Gewinner

Den ersten Platz machte Rüdiger Bergfeld mit 89 Punkten. Auf dem zweiten Platz spielte sich Werner Schreiner mit 80 Punkten. Den letzten der begehrten drei Geldpreis holte sich Franz Götz mit 75 Punkten auf dem dritten Platz.

Die drei Glücklichen Gewinner
vl. nr. Rudolf Heinz (1. Vorstand), Rüdiger Bergfeld (1.Platz), Franz Götz (3.Platz), Werner Schreiner (2.Platz), Markus Lobmeier (Kassier)
Sei der Erste und schreibe einen Kommentar

Teile deine Meinung mit uns und anderen. Bitte habe Verständnis, dass Kommentare vor Veröffentlichung von einem Burschen geprüft werden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.

*Pflichtfelder

Mit dem einreichen erlaubst du die Speicherung deiner Daten (Name, E-Mail, Kommentar, IP-Adresse, Zeitstempel und URL). Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung